Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen

Meine Gedanken zu diesem Gespräch

https://youtu.be/tCGBI3xjp_Q

Ein paar Einblicke:

Das Zitat, Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen, gemeint waren die Ungeimpften, ist total mit Moral beladen. Eine total diffamierende, spaltende Moral, die von Personen wie der Alena Buyx, Mitglied des Ethikrates, noch unterstützt wurden. Zum Strahlkotzen 🤮🤮🤮🤮

Kurz vor der Pandemie, oder ganz am Anfang, hatte der Europarat eine Resolution verabschiedet, dass NIEMAND gezwungen werden soll, egal weshalb er sich wehrt gegen die Impfung, sich impfen zu lassen.

Diese Resolution wurde kurz später wieder gekippt. Vielen Dank auch!

Wenn das keine Hetze ist: “Es muss ein ein Keil in die Gesellschaft gespalten werden um die gefährdeten von den gefährdenden trennen“. Bin mir sicher der Typ der dies von sich liess kam ungeschoren davon. Hätte Frau Weidel sowas gesagt, sässe sie jetzt im Knast.

So wurde Spaltung aktiv verhindert: “Impfgegner sind schädlich ist Sozialelemente

Herr Wodarg fand, dass Leute die einen persönlichen Vorteil aus ihrer Position gezogen haben, Journalisten, Politiker, Lehrer, Beamte, alles Verräter sind. Find ich auch!

Er fügt an: Wenn ich meinen wirklichen Auftrag verrate um einen persönlichen Vorteil zu erlangen ist das auch Korruption genannt

Anscheinend wurden auf EU Ebene Gesetze gegen die Verwendung von Gen Medizin erlassen, mit ausdrücklicher Ausnahme gegen Viruserkrankungen. Wie krank ist das denn? Genmanipulierte Tomaten sind verboten, aber direkt intravenös gehts? Super!

Es gab sowohl in England als auch in Deutschland strategische Papier, für sogenannte Nudging Units, um gezielt Angst zu verbreiten um die Menschen kontrollieren zu können.

Herr Wodarg sagt: Wir müssen untersuchen wie es dazu kommen konnte, wie diese Bilder entstehen und was die Sprache in den Köpfen bewirkt. Genau! Wird leider nicht oder erst in 30-40 Jahren geschehen.

Die Pandemie hat schwache Leute, oder Leute in Positionen ohne Macht mit Macht ausgestattet. Man konnte plötzlich jeden zwingen Maske zu tragen, auch als armes Verkäuferwürstchen oder Beamtenwürstchen. Verlockung durch übertragene Macht (mehr dazu morgen in meinen Sonntagsgedanken)

Noch so ein Zitat welches Spaltung verhindern sollte: Für sie muss eine im Pflicht her, wenn nötig mit Beugehaft

Es wird drüber diskutiert: Aber ich habe doch nur ausgeführt was mir von oben angewiesen wurde. Das war damals beiden Nazis auch nicht anders. Auch damals hatte keiner, naja, wenige, Rückgrat sich dagegen zu wehren.

Gehorsam wurde belohnt, wer mitmachte wurde belohnt, mit Privilegien.

Insgesamt ein wunderbares Gespräch. Wer genau hinhört, hört vieles zwischen den Zeilen heraus. Am besten gefallenhaben mir die Beiträge von Wodarg. So einen hätte ich gerne zum Freund. Toller Typ, besonnen, weise, geduldig.

2 Hauptpunkte, die ich ansatzweise in meinen letzten Sonntagsgedanken schon andiskutiert habe:

Was ist zu tun: zu vergeben, zu bestrafen? Für beides müsste eine Mehrheit erst verstehen was geschah und dies aufarbeiten wollen. Wodarg erwähnt ein Buch das er las, wo beschrieben wurde was man aus dem 2 Weltkrieg gelernt hatte. Erstmal gar nix. Die Scham ist mit den Leuten gestorben, die wollten alle nicht drüber reden. Genau dies spüre ich heute. Kollektive Verleugnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.