Wie erkenne ich Fake News?

Gib FAKE NEWS keine Chance!

Wie kannst du fake News als solche identifizieren?

Grundsätzlich: Nutze erstmal dein grösstes Potential, dein Hirn!

Frage dich: kann das wirklich sein?

Beispiel: am Anfang der Pandemie gab es Videos aus China wo man Menschen auf offener Strasse umfallen und sterben sah. Ist das realistisch? Damals, weil niemand wusste womit wir es zu tun haben vielleicht schon. Aber heute?

Bilder

Lade Bilder herunter und such nach gleichartigen Bildern im Web auf https://images.google.com

Auf diese Weise habe ich einen Tweet von Cedric Wermuth als Fake entlarvt! Er hat im August mit 4 Bildern getwittert: Der Amazonas brennt. Fakt ist: 3 davon konnte ich als FAKE eindeutig identifizieren. Nicht aus Brasilien, nicht aus 2019. Öffne den Tweet und lese meine 4 Antworten

Videos

Das ist schwierig zu beweisen. Manchmal erkennt man an Details, dass der Video nicht aus dem Land kommen kann, aus dem er zu kommen scheint.

Versuche andere Videos der selben Szene zu finden.

Typisches Beispiel: Bei George Floyd (Black Lives Matter) hat man aus den veröffentlichten Videos einfach die ersten 2-3 Minuten wo er sich wie wild gewehrt hat, weggeschnitten. So habe ich das zumindest gehört. Beweisen kann ich es nicht, aber es lässt doch gewisse Zweifel aufkommen an der Richtigkeit der Videos.

Es gibt heute frei zugängige Software welche es ermöglicht einer Person ganz andere Sätze in den Mund zu legen, als diese live tatsächlich gemacht hat. Diese Manipulationen sind extrem schwierig zu identifizieren.

Texte

Wenn jemand schreibt: Mein Onkel ist nach der Impfung gestorben. Dann glaube dem nicht einfach so, auch wenn es unsere Meinung bestätigen würde. Erbitte einen Link auf die Todesanzeige, kein Screenshot (der ist 100% gefälscht!). Oder frage die Person danach ob er dir die Zeitung mit der Todesanzeige schicken könne.

Aussagen

Daniel Stricker, manche von euch kennen ihn, erwähnt immer: Das durchschnittliche Alter steigt wenn Leute sterben. Seine Argumentation: Wenn jemand mit 86, also über dem Durchschnitt von 84, stirbt, dann würde der Schnitt steigen.

Hier eine Beispiel Rechnung damit du nachvollziehen kannst das dies Schwachsinn ist:

Hörst Du Daniel Stricker? Hast du ihn nie hinterfragt?

Ich habe ein Video dazu gemacht. Er hat’s ins Lächerliche gezogen und mit dem Monty Hall (oder Zonk) Phänomen argumentiert.

Kurze Erklärung zu diesem Problem. Es gab/gibt Sendungen wo der Gewinner am Schluss 3 Türen präsentiert bekommt. Hinter 1 steckt der Gewinn, hinter den anderen 2 Türen der Zonk (Ziege).

Der Gewinner darf eine Türe wählen. Daraufhin öffnet der Moderator eine andere wo ein Zonk dahinter ist. Jetzt fragt der Moderator: willst du deine 1. Wahl ändern und das übrig gebliebene Tor wählen?

99% der Gewinner bleiben bei ihrer 1. Wahl. Man kann statistisch jedoch beweisen, dass er seine Gewinnchancen beträchtlich erhöht wenn er tatsächlich die übrig gebliebene Türe wählt. Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass der Moderator weiss wo die beiden Zonks sind.

Daniel’s Argument ist so: wenn jemand mit 86 stirbt weiss man nicht wann er gestorben wäre wenn er nicht gestorben wäre mit 86.

Klar weiss man das nicht, aber deshalb draus abzuleiten jeder 86 jährige Covid Tote wäre 96 geworden, wenn die Statistik dies nicht hergibt ist halt einfach, sorry, dumm!

Ich mag Daniel, seine Interviews sind spitze, aber in diesem Punkt liegt er falsch. Übrigens genauso wie, dass es keine Übersterblichkeit gab, es gab sie, nur war sie extrem klein. Widerleg ich hier und hier

Was gibt’s sonst noch?

Ich empfehle den Beitrag über’s Krisenmanagement: Problemanalyse

Da geht’s zwar nicht um Fake News, aber um eine ebenso wichtige Geschichte: Wie bewältige ich eine Krise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.